Anästhesie und Intensivmedizin: für Schwestern und Pfleger by Professor Dr. med. Reinhard Larsen (auth.)

By Professor Dr. med. Reinhard Larsen (auth.)

Show description

Read Online or Download Anästhesie und Intensivmedizin: für Schwestern und Pfleger PDF

Best anesthesiology books

As a Refresher Course in Anesthesiology 2005

ASA Refresher classes in Anesthesiology is the most important promoting annual ebook in its box. each one new quantity comprises as much as twenty whole and edited peer-reviewed lectures on issues of present medical curiosity which are chosen from local and nationwide ASA Refresher path lectures.

Anästhesie in Frage und Antwort: Clinical Sciences

Wer die Diplomprüfung der Europäischen Akademie für Anästhesiologie erfolgreich absolviert, hat entscheidende Vorteile bei der Bewerbung um eine Ausbildungsstelle. Sichern Sie sich Ihre qualifizierte Weiterbildung mit diesem Werk! Es umfaßt in zwei Bänden das gesamte Wissen für die zweiteilige Diplomprüfung.

The Netter Collection of Medical Illustrations - Cardiovascular System: Volume 8, 2e

View the cardiovascular method as purely Netter photographs can depict it. This spectacularly illustrated quantity, a part of the masterwork often called the Netter (CIBA) "Green Books," offers a hugely visible advisor to the center, from easy technological know-how, anatomy, and body structure to pathology and damage. This vintage Netter reference has been up-to-date to reflect the numerous fascinating advances in cardiovascular drugs and imaging - providing extraordinary insights into anatomy, body structure, and scientific stipulations.

Additional resources for Anästhesie und Intensivmedizin: für Schwestern und Pfleger

Sample text

Daneben gibt es Substanzen, die den Überträgerstoff bzw. seine Wirkung blockieren; sie werden als Lytika bezeichnet. Je nach Wirkungsmechanismus können diese Substanzen direkt oder indirekt auf das autonome Nervensystem einwirken: • Direkt wirkende Medikamente reagieren selbst mit dem Rezeptor des autonomen Nervensystems. Entweder erregen sie ihn, dann sind sie Agonisten, oder sie besetzen und blockieren ihn, dann sind sie Antagonisten. ndirekt wirkende Med~amente greifen 1~ den Stoffwechsel der Uberträgerstoffe em.

Die über das Axon eintreffenden Erregungen setzen den Transmitter aus den Bläschen frei. Der Transmitter diffundiert durch den synaptischen Spalt zur postsynaptischen Membran und löst dort eine Erregung aus, die zur Kontraktion des Muskels führt (vgl. hierzu Kap. ll) AChE = Acetylcholinesterase Eine einzelne Nervenzelle empfängt im allgemeinen Erregungen von e1mgen tausend oder gar zehntausend anderer Nervenzellen. Dabei ist die empfangende (rezeptive) Oberfläche der Nervenzellen (Zellkörper + Dendriten) dicht mit den Endigungen der Neuriten anderer Nervenzellen besetzt.

1078 Hinweise zur Therapie dieser Störungen . . . . . . 1 078 Kapitel 65 Akutes Nierenversagen .. 5 Nierenfunktion ............. 1081 Anatomie ................. 1081 Das Nephron ............... 1081 Urinbildung ................ 1081 Juxtaglomerulärer Apparat . . 1083 Regulierende Funktionen der Nieren . . . . . . . . 1083 Akutes Nierenversagen ........ 1084 Anurie . . . . . . . . . 1084 Prärenales Nierenversagen . . . 1084 Postrenales Nierenversagen . . 1084 Primäre Nierenerkrankungen .

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 27 votes