Blei und Bleilegierungen: Metallkunde und Technologie by Wilhelm Hofmann

By Wilhelm Hofmann

Show description

Read or Download Blei und Bleilegierungen: Metallkunde und Technologie PDF

Similar german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public family im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Extra info for Blei und Bleilegierungen: Metallkunde und Technologie

Sample text

Kurve 1 und 2 entsprechen den beiden extremen Fällen der maximalen, Aushärtung und der vollständigen Erweichung. Die Ähnlichkeit des Kurvenverlaufs in den Fällen 3 bis 51äßt den Schluß zu, daß es sich hier übereinstimmend um Gußlegierungen handelt, wie für Kurve 5 angegeben. Die Kurven kg /mmZ 30 10 At / -? -. - 0Yo 100 Abb. 21. Härte der Blei-Antimon-Legierungen. Reinheitsgrall des Ausgangsbleies 99,9%. A abgeschreckt vergossen; B langsam abgekühlt; A, gegossen, 3 Monate gelagert. Nach GOEBEL [391] der Gußlegierungen liegen zwischen denen der ausgehärteten und der durch Anlassen bei 110°0 erweichten Legierung, ein Zeichen, daß auch bei gegossenen Stücken noch mit einer gewissen Aushärtung zu rechnen J 3,0 Ko/mmG 2,8 2,9 ~ "" ....

C) (! (10- 6 Q cm) I 0,59 - ~03 I -103 I 0 I I 20 (! von Blei ! 11,R ! 19,28120,648136,478 4,42 300 320 47,938 54,761 :WO I 68~ I 731 I 776 856 I 114 I 117 120 330 400 460 I 527 96,735 101,418 104,878 I 105 1 112 8. Magnetische, akustische und optische Eigenschaften Blei ist diamagnetisch. Die spezifische Suszeptibilität je g bei 18°C beträgt X = - 0,12 . 10-6 (HONDA [584]). Die Schallgeschwindigkeit in Blei, d. h. die Fortpflanzungsgeschwindigkeit elastischer Längswellen in einem Stab, wurde zu 1560 mjsek ermittelt (WOOD und SMITH [1284]).

Ca 1,97. c) Liquiduslinie von der Bleiseite aus steil ansteigend: Pb-Ce 1,82; -Ge 1,39 (keine intermediäre Phase); -La 1,86; -Pr 1,82; -S; -Se 1,6; -Sr 2,16; -Te 1,7; U. IV. ); -Tl 1,71 28 Zweistofflegierungen Analogien zwischen Zustandsschaubildern und Zusammenhänge mit dem periodischen System nicht zum Ausdruck. Es sei daher eine kurze Zusammenstellung, Tab. 6, der genauer untersuchten Legierungen nach Typen von Zustandsschaubildern gebracht (HANSEN [488]). Die Atomradien sind für die Koordinationszahl 12, also für eine dichteste Kugelpackung, angegeben, entsprechend der Struktur des Legierungspartners Blei.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 10 votes