Chirurgie der Leber by P. Kaufmann (auth.), Prof. Dr. V. Schumpelick, Prof. Dr. R.

By P. Kaufmann (auth.), Prof. Dr. V. Schumpelick, Prof. Dr. R. Pichlmayr (eds.)

Show description

Read or Download Chirurgie der Leber PDF

Similar german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public family members im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional resources for Chirurgie der Leber

Example text

A Normale Leber (Vergr. 10fach, Färbung HE). Regelrechte Leberarchitektur mit zentripetaler Anordnung der Sinusoide. b Zirrhotische Leber (Vergr. lOfach, Färbung nach Ladewig). Bindegewebige Ummauerung der Hepatozyten ausgehend von den Periportalfeldern mit Verlust der regelrechten Architektur. c Primäres Leberzellkarzinom (Vergr. IOfach, Färbung Pathologie der Lebertumoren 2I c d HE). Trabekulärer Typ. Neoplastische Herde zwischen Bindegewebssepten. T. Kerneinschlußkörperchen. d Primäres Leberzellkarzinom (Vergr.

In: Friedberg C (ed) Cancer biology. VHC Publishers, New York, pp 138-148 82. Obeid DA, Hill FGH, Harnden D (1980) Falconi anemia. Oxymetholone hepatic tumors and chromosome aberrations with leukemic transition. Cancer 46: 1401 83. Oehlert W (1978) Radiation-induced liver cell carcinoma in the rat In: Remmer H et al. (ed) Primary liver tumors. MTP Press, Lancaster, pp 217 - 225 84. Okuda K, Nakashima T, Obata H (1980) Hepatitis B virus and primary liver cell carcinoma. In: Bianchi L et al. (ed) Virus and the li ver.

Eosinophile, PAS-positive Tröpfchen enthalten histochemisch nachweisbares cx 1 -Antitrypsin, auch bei Patienten ohne ATT-Mangel [65, 87]. Selten findet sich eine extramedulläre Blutbildung [115,130]. Differentialdiagnostisch wichtig zur Abgrenzung gegen das HCC sind die fehlenden Kernatypien des Adenoms, wenige Mitosen, der fehlende trabekuläre Aufbau und kein Nachweis von Gefaßeinbrüchen. Klinisch imponieren die Adenome meist als eine lokal erheblichen Druck entwickelnde singuläre oder multiple Raumforderung, der histologisch sehr oft eine zentrale, hämorrhagische Drucknekrose entspricht ([104], Übersicht bei Knowles [66]).

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 18 votes