Der Fall Ashanti: Die Geschichte der ersten Gentherapie by Larry Thompson, Malte Heim

By Larry Thompson, Malte Heim

Show description

Read or Download Der Fall Ashanti: Die Geschichte der ersten Gentherapie PDF

Best german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public kinfolk im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional info for Der Fall Ashanti: Die Geschichte der ersten Gentherapie

Sample text

Das Ärzteteam und die DeSilvas treffen sich in der kleinen Bibliothek gegenüber von Blaeses Labor. Anfangs ist die Stimmung bedrückt. Die DeSilvas lesen noch einmal das Protokoll und die Einverständniserklärung durch, in der alle relevanten medizinischen Fakten und Risiken aufgeführt sind- eine angsteinflößende Liste möglicher Komplikationen. Sie beschreibt etwas, das noch nie zuvor bei einem Menschen ausprobiert worden ist. Allein die Rückführung der Zellen konnte «Kältegefühl, Fieber, Übelkeit und/oder körperliche Schmerzen» bei Ashanti hervorrufen.

Nun hielten die Wissenschaftler des Harvard-Teams ein Gen in den Händen, das sie mittels der Elektronenmikroskopie fotografieren und bei seinen biochemischen Wechselwirkungen mit anderen Zellkomponenten beobachten konnten. Erstmalig seit über 100 Jahren, nachdem der Benediktinermönch Gregor Mendel die Vererbungslehre aufstellte und nachwies, daß bestimmte Merkmale von Erbsen vererbar sind, waren Gene kein abstraktes Konzept mehr, sondern real, «greifbar» geworden. 52 Der Fall Ashanti Aber als Jonathan Beckwith, der Leiter des Harvard-Teams, ans Mikrophon trat, um diese Entdeckung zu verkünden, verlor er keinWortüber die Brillanz der Arbeit.

Sie gibt nur selten einen Laut von sich- selbst dann nicht, wenn sich der kalte Stahl in ihre Haut bohrt und nach den feinen Adern darunter sucht. Sie weint niemals. Ihr Vater hat seinem rundgesichtigen Mädchen mit der braunen Haut und den dunklen Locken gesagt, daß sie wegen ihres Leidens ein Leben lang diese Spritzen ertragen müsse. Culver sitzt auf Ashantis Bett und stößt die Hohlnadel durch die Haut ihrer rechten Hand. Sie gibt auch diesmal keinen Laut von sich, zuckt nicht einmal zurück. Statt dessen starrt sie unbeteiligt auf ihre Hand, als handele es sich um die eines anderen, und schaut zu, wie der Arzt nach ihren Venen sucht.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 44 votes