Die Betriebswissenschaft des Eisenbahngütertarifs by Dr. W. Spiess (auth.)

By Dr. W. Spiess (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Betriebswissenschaft des Eisenbahngütertarifs PDF

Best german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public relatives im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Extra info for Die Betriebswissenschaft des Eisenbahngütertarifs

Example text

Lehrsatzes fUr den einzelnen Fall in Frage gestellt. Nach Lehrsatz 5 mUBte doch z. B. die Einflihrung des Tarifs als Preisform (statt bisher anderer Kostenart) grundsatzlich die bei der gegebenen Preislage htichstmtigliche Steigerung der Verkehrsmenge zur FoIge, und diese dadurch dann auch die tiefstmtigliche Senkung der Selbstkosten als Wirkung haben in allen Fallen. Tatsachlich gilt dies aber, wie die Kostenkurve Iehrt, nur innerhalb der einzelnen Intensitatsperioden. Die zunachst widerspruchsvoll erscheinende Sachlage muB geklart werden.

Zwanglos haben die letzten Ausfiihrungen aueh schon zur Klarung der ausdriieklieh bisher noeh nieht beantworteten Frage gefiihrt, welehe von versehiedenen tarifarisehen "Bestlosungen", wie sie in mehreren hintereinander folgenden Intensitatsperioden vielleieht versehieden sieh ergeben, den Vorzug verdient; ob hierbei die jeweiIigen GroBenzahlen des Verkehrs oder der Selbstkosten etwa doeh eine gewisse Bedeutung haben. - Das ist nieht der Fall. Immer entseheidet vielmehr aUein das grundlegende Wirtsehaftliehkeitsgesetz: mit insgesamt mogliehst geringem Aufwand insgesamt mogliehst hohen Nutzen zu erreiehen.

B. Tar i"f - N e u e i n f ii h run g. Es mag befremden, daB samtliche bisher gegebenen grundsatzlichen praktischen Lehren lediglich den Fall von Tarif and e run g e n betreffen, mit anderen Worten von der Annahme des bereits bestehenden 1 Es ist tibrigens bemerkenswert, wie auBerordentlich spiirlich bisher exakte Untersuchungen tiber einzelne praktische Fane stattgehabter Tarifanderungen tiberhaupt unternommen sind. Mag auch in gewissen Fallen und zu gewissen Zeiten die Eisenbahnverwaltung selbst hierbei sich Zuriickhaltung auferlegen mtissen, so trifft dies allgemein doch durchaus nicht zu, und hier handelt es sich wirklich urn ein Gebiet, wo noch wissenschaftliches Neuland zu bearbeiten ist.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 42 votes