Die Herrschaft der Zaren: Russlands Aufstieg zur Weltmacht by Uwe Klußmann

By Uwe Klußmann

Das Russland der Zaren – Geschichte und Erbe der großen Herrscher

Fast 500 Jahre lang herrschten Zaren über Russland. Sie regierten nahezu uneingeschränkt, oft mit brachialer Gewalt, obwohl sich manche von ihnen bemühten, das rückständige Land zu modernisieren. Unter Führung der Zaren aus dem Hause Romanow wurde Russland zur Weltmacht. Auch Deutsche spielten dabei als Monarchen (wie Katharina die Große), als Außenminister, Kanzler und Militärs eine maßgebliche Rolle.

Als der Erste Weltkrieg das sozial und politisch zerrissene Land in die Revolution treibt, wird der letzte russische Zar, Nikolaus II., im Februar 1917 gestürzt und ein Jahr später von den Bolschewiki ermordet. Doch die Impulse der autoritären Zarenherrschaft wirken bis in die Gegenwart weiter. Gemeinsam mit renommierten Landeskennern porträtieren SPIEGEL-Autoren die berühmtesten Herrschergestalten der russischen Geschichte und zeichnen so zugleich Russlands Aufstieg zur Weltmacht nach.

Show description

Read Online or Download Die Herrschaft der Zaren: Russlands Aufstieg zur Weltmacht PDF

Best germany books

Saucers, Swastikas and Psyops: A History of A Breakaway Civilization: Hidden Aerospace Technologies and Psychological Operations

Oxford-educated historian Farrell maintains his best-selling publication sequence on suppressed know-how, Nazi survival and the postwar psyops together with his new publication Saucers, Swastikas and Psyops. Farrell discusses SS Commando Otto Skorzeny; George Adamski; the alleged Hannebu and Vril craft of the 3rd Reich; The unusual Case of Dr.

German Heavy Field Artillery in World War II: 1934-1945 (Schiffer Military History)

German heavy artillery as used on all fronts and with various sizes and functions.

The new German cinema: music, history, and the matter of style

Whilst New German cinema administrators like R. W. Fassbinder, Ulrike Ottinger, and Werner Schroeter explored problems with identity--national, political, own, and sexual--music and picture type performed the most important roles. so much reports of the distinguished movie move, even if, have sidestepped the function of track, a curious oversight given its value to German tradition and country formation.

Rick Steves' Germany 2011 with map

You could expect Rick Steves to inform you what you actually need to understand whilst touring in Germany. This guidebook takes you from fairy-tale castles, alpine forests, and old fashioned villages to the full of life Germany of this day. Get the main points on cruising the romantic Rhine or summiting the Zugspitze. Have a calming soak at a Black woodland mineral spa or take an exciting summer season bobsled experience within the Bavarian Alps.

Additional resources for Die Herrschaft der Zaren: Russlands Aufstieg zur Weltmacht

Sample text

Die russische Kirche bewahrt seitdem durch alle Zeitläufte hindurch oftmals nur um des Bewahrens willen. Sie ist aller Konservativen natürlicher Verbündeter und ebenso verlässlich allen Veränderungen feind. Fremde aus dem Westen gelten ihr, so der habsburgische Diplomat Siegmund Freiherr von Herberstein 1516 sichtlich getroffen, als »nicht rechtgläubig und als Schismatiker, so hassenswert wie die Mohammedaner«. Eine weitere Nachricht des Wiener Freiherrn, die russischen Metropoliten nähmen ihre »gwalt von dem Patriarchen zuo Constantinopl«, wird rasch überholt: Bereits 1588 erhandelt Boris Godunow die vollständige kirchliche Unabhängigkeit.

Polens König Sigismund II. August beschenkt den Überläufer mit großen Ländereien. Schließlich führt Kurbski polnische Truppen gegen die Russen in den Kampf. , »der Schreckliche«, im Zaren-Ornat (Gemälde von 1897) A. KOCH/INTERFOTO In Briefen an den Zaren beklagt der Abtrünnige dessen gewalttätiges Regiment. Iwan wiederum wirft Kurbski vor, er habe ihn wegen materieller Vorteile verraten und »des Leibes wegen die Seele vernichtet«. Die »Selbstherrschaft« des Zaren, so Iwan, sei nun einmal »nach Gottes Ratschluss« gegründet.

Angst und Misstrauen bestimmen weiterhin das öffentliche Leben. Der dunkelbärtige Herrscher, 1,78 Meter groß, verbreitet mit seinen unruhig umherschweifenden Blicken eine Atmosphäre der Furcht. Vor der brodelnden Wut des zornigen Zaren sind nicht einmal nahe Familienangehörige sicher. Im November 1581 trifft er bei einem Streit seinen Sohn Iwan mit der eisernen Spitze eines Stabes an der Schläfe. Blutend bricht der 27 Jahre alte Zarewitsch zusammen. Wenige Tage später stirbt er. Der Totschlag im Affekt erschüttert den 51-jährigen Täter tief.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 31 votes