Die Kirche der Weltgesellschaft: Das II. Vatikanische Konzil by Stefan Nacke

By Stefan Nacke

Das Zweite Vatikanische Konzil (1959-1965) ist das Weltereignis in der jüngeren Geschichte des Katholizismus, an dem sich bis heute die Geister scheiden. So geht es um nichts weniger als den Wandel von einer Kirche als Gegengesellschaft hin zur Kirche der Weltgesellschaft. Damit ist ein neuer, qualitativer Globalisierungsschub für eine in quantitativer Hinsicht bereits bestehende Weltkirche ausgemacht. In den Konzilsdokumenten wird die innergesellschaftliche Umwelt als primär funktional differenziert wahrgenommen und es kommt dabei vor allem die Globalität der verschiedenen gesellschaftlichen Teilbereiche in den Blick. Wenn darüber hinaus noch auf foundation des Menschenrechtsdiskurses neuerdings der conversation mit „allen Menschen guten Willens“ gesucht wird, handelt es sich aus soziologischer Perspektive um eine eindrucksvoll frühe Beschreibung von Weltgesellschaft.

Show description

Read Online or Download Die Kirche der Weltgesellschaft: Das II. Vatikanische Konzil und die Globalisierung des Katholizismus PDF

Best churches & church leadership books

Eternity

Within the 12 months 2098, humanity has driven past Earth into the sun approach and unlocked the secrets and techniques of existence with genetic engineering. yet regardless of the lifesaving therapies and actual advancements wrought by way of the mastery over human DNA, a few ponder the tinkering with genes an abomination and vow to damage it.

Journey into the Heart of God: Living the Liturgical Year

Trip into the center of God is an enthralling exploration of the historical past and evolution of the Church 12 months: the cycle of seasons within the Christian culture that starts with introduction and culminates with Easter and is marked through the celebrations of saints, banquet days, and the interpreting of Scripture as appointed through the Church.

Egalitarianism

A few everyone is worse off than others. Does this truth provide upward push to ethical challenge? Egalitarianism claims that it does, for a wide range of purposes. it really is some of the most vital and hotly debated difficulties in ethical and political philosophy, occupying a primary position within the paintings of John Rawls, Thomas Nagel, G.

Extra resources for Die Kirche der Weltgesellschaft: Das II. Vatikanische Konzil und die Globalisierung des Katholizismus

Example text

Statt dessen gehe es vielmehr um die Variation der Form von Kommunikation, wobei das Konzil »eine spezifische Präferenz für Partizipation und Dialog pflegte. Diese Art Reflexion macht es zu einem modernen Konzil im Unterschied zu früheren. « 76 Rezeptionskonflikte resultieren innertheologisch auch aus der Perspektivenkonkurrenz unterschiedlicher Disziplinen. Hier ist neben der historischen und systematischen Position vor allem auch die kirchenrechtliche mitzudenken – Johannes XXIII. « Hünermann 1998a, S.

Im Moment spricht vieles dafür, dass das Vatikanum II zwar ein Gegenstand reger theologischer Interessen (die heute andere sind als früher: die Historisierung und der Traditionalismus des Konzils sind Beispiele dafür) ist, dass aber zugleich sein Einfluss in dem, was es promulgiert hat, nur schwer nachzuweisen ist. Viele Probleme die es aufgeworfen hat, warten nach wie vor auf ihre Bearbeitung, oder werden von Stellen bearbeitet, für die es keine Rolle spielt. ›Der Faden scheint gerissen‹. Vom Konzil geht kein Risiko mehr aus.

Vgl. zur Soziologie des Katholizismus einschlägig Gabriel/Kaufmann 1980 und darin Nell-Breuning 1980. 85 86 40 Die Kirche der Weltgesellschaft loge Karl Rahner in einem Text von 1953, also neun Jahre vor dem Zusammentreten des Konzils, eine Verbindung von ›Katholizismus‹ einerseits und dem, was heute unter ›Globalisierung‹ geläufig ist, andererseits fest. Das Erstaunliche dieser frühen Beschreibung von Weltgesellschaft ist, dass Rahner eigentlich kontraintuitiv das Phänomen ›Katholizismus‹ als ein Produkt von ›Globalisierung‹ ansieht und nicht, wie man meinen könnte, gerade umgekehrt die Globalisierung als Ergebnis eines katholischen Universalitätsanspruchs auffasst.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 42 votes