Die Praxisphase im Medizinstudium: Die geschichtliche by Professor Dr. med. Hans E. Renschier (auth.)

By Professor Dr. med. Hans E. Renschier (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Praxisphase im Medizinstudium: Die geschichtliche Entwicklung der klinischen Ausbildung mit der Fallmethode PDF

Similar german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public kin im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Extra info for Die Praxisphase im Medizinstudium: Die geschichtliche Entwicklung der klinischen Ausbildung mit der Fallmethode

Example text

Die Anstellung gilt fur jeweils 1 - 2 Jahre, wobei beim "Obergang vom "externe" zum "interne" wieder ein Leistungsnachweis zu erbringen ist. Die Eleven erhalten Befreiung von Gebuhren fUr die Vorlesungen, bei denen sie anwesend sein miissen, und fUr die Priifungen. Sie erhalten weiterhin freie Kost und Wohnung im Krankenhaus. Als "interne" beziehen sie je nach Position ein Gehalt von etwa FF 400. Als "externe" haben diese Studenten nur einfache Arbeiten, etwa Wechseln von Verbanden, zu verrichten, so daB der Autor den erzieherischen Wert dieser Phase fUr gering halt.

Gesetzlich gefordert wurde jedoch nur der Besuch der medizinischen Klinik flir wenigstens 112 Jahr. Eine Mitarbeit der Studenten auf den Stationen war nicht vorgesehen. Die ersten 2 Studienjahre sollten der allgemeinen (Mathematik, Philosophie, Geschichte) und der medizinischen (Physik, Chemie, Mineralogie, Militararztliche Bildungsanstalten in Berlin 39 Botanik, Zoologie) Propadeutik dienen. AuBerdem wurden Anatomie und Physiologie sowie die allgemeine Therapie im Plan des 2. Jahres empfohlen.

Externat und Internat Schon seit dem 16. Jahrhundert waren an den Krankenhausern von Paris Lehrlinge der Chirurgen fest beschaftigt. Die Zulassung zum Internat erfolgte seit 1693 durch eine Aufnahmepriifung. 1m Jahre 1726 gab es am Hotel-Dieu 74 "externes" und 12 "internes" (Coury 1968). 1802 eingerichteten offentlichen Wettbewerb ("concours"). 1797 gegriindete Akademie fiir praktische Medizin" ("Ecole pratique"), der auBer den 120 Studenten aile Professoren der Medizinschule von Paris, die Ante aller Krankenhauser und die Assistenten der Anatomieschule angehOrten.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 22 votes