Fachübergreifende Aspekte der Hämostaseologie III: 5. by A.-M. Mingers (auth.), Professor Dr. med. Eike Martin,

By A.-M. Mingers (auth.), Professor Dr. med. Eike Martin, Priv.-Doz. Dr. med. Peter Nawroth (eds.)

Das five. Heidelberger Symposium über "Hämostase in der Anästhesiologie" hat sich zum Ziel gesetzt, fachübergreifend die noch ungelösten Fragen in der Hämostaseologie offenzulegen und auf der foundation einer kritischen Wertung der bekannten Studien klare Handlungsanweisungen für den praktisch tätigen Arzt zu geben. Die angesprochenen Themen sind häufig in der Klinik auftretende Probleme, wie die operative Einstellung von Hämophilen, die Betreuung der Patienten mit Massivtransfusion und der neu entdeckte Protein-Z-Mangel. Die Lungenembolie, die Katheterthrombose und die Problematik der Gerinnungsanalyse bei Regionalanästhesie sind Themen, die den Hämostaseologen ebenso wie den Anästhesiologen betreffen.Das Buch informiert den Leser über die neuesten Entwicklungen und gibt Anleitungen zum praktischen klinischen Handeln.

Show description

Read or Download Fachübergreifende Aspekte der Hämostaseologie III: 5. Heidelberger Symposium über Hämostase in der Anästhesie, 19.–20. Juni 1997 PDF

Best german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public kin im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional resources for Fachübergreifende Aspekte der Hämostaseologie III: 5. Heidelberger Symposium über Hämostase in der Anästhesie, 19.–20. Juni 1997

Example text

J Am Coli Cardiol 75:7-13 69. Lee L, Bates ER, Pitt B, Walton JA, Laufer N, O'Neill WO (1988) Percutaneous transluminal coronary angioplasty improves survival in acute myocardial infarction complicated by cardiogenic shock. Circulation 78:1345-1352 70. , and the Prourokinase for myocardial infarction study group (1989) Clot-selective coronary thrombolysis with prourokinase. Circulation 79:776-782 71. , and GISSI-2 and the International Study Group (1992) The risk of stroke in patients with acute myocardial infarction after thrombolytic and antithrombotic treatment.

Thrombolyse wahrend der CPR bei akutem Myokardinfarkt Die wesentliche Differentialdiagnose zur Lungenembolie wahrend der CPR ist der akute Myokardinfarkt [6, 7]. Auch beim Myokardinfarkt gilt die Thrombolyse als eine kausale Therapie [2]. Neben anderen [15, 32, 46, 54] berichteten Gramann et al. [27] tiber 10 Patienten, bei denen nach zunachst erfolgloser bis zu 85 mintitiger CPR bei Verdacht auf Myokardinfarkt Streptokinase appliziert wurdej 5 dieser 10 Patienten lie Ben sich dann nach weiteren 15-60 min Herzmassage stabilisieren [27].

48. 49. 50. 51. 52. 53. 27 early mortality and major morbidity results from all randomised trials of more than 1000 patients. Lancet 343:311-11; Erratum Lancet 343:742 Fortin DF, Califf RM (1990) Long-term survival from acute myocardial infarction: salutary effect of an open coronary vessel. Am J Med 88:9N-15N Fragmin during Instability in Coronary Artery Disease (FRISC) study group (1996) Low-molecular-weight heparin during instability in coronary artery disease. Lancet 347:561-568 Fuster V, Dyken ML, Vokonas PS, Hennekens C (1993) Aspirin as a therapeutic agent in cardiovascular disease.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 50 votes