Ganzheitliche Unternehmensbewertung: Von der Wertermittlung by Andreas Schmidt

By Andreas Schmidt

Ganzheitliche Unternehmensbewertung als Grundlage für ständige Verbesserung und versatile Veränderung von Unternehmen ist weltweit - etwa in Gestalt sogenannter Excellence-Modelle - ein viel diskutiertes Thema. Dieser Ansatz wird als Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensführung angesehen.

Andreas Schmidt präsentiert ein Bewertungskonzept, das Entscheidungen zur Gestaltung, Lenkung und Entwicklung von Unternehmen erlaubt. Um eine Wertermittlung durchführen zu können, definiert er die Unternehmensbewertung als eine ganzheitliche, analytische und diagnostische Beurteilung des komplexen structures Unternehmen. Das bei seiner paintings der Bewertung vorrangige Ziel der Veränderung des Unternehmens bezeichnet er als Metasteuerung. Der Autor stellt moderne Business-Excellence-Konzepte vor und entwickelt durch seine synergetische Betrachtungsweise ein Unternehmensbewertungsmodell, das in Europa, den united states und Australien anwendbar ist.

Show description

Read or Download Ganzheitliche Unternehmensbewertung: Von der Wertermittlung zur Metasteuerung PDF

Similar german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public kin im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Extra resources for Ganzheitliche Unternehmensbewertung: Von der Wertermittlung zur Metasteuerung

Example text

121 etwa in 30 Unternehmen und deren Steuerung o "Ursprünglich wurde mit diesem Begriff [des Controlling] ein spezifischer Aufgabenbereich im Finanz- und Rechnungswesen bezeichnet. "'24 Während in vielen Fällen verfahrensorientierte Ansätze im Vordergrund stehen, rückt teilweise auch die Beeinflussung des Systemverhaltens in den Vordergrund. o Seit Ende der 80iger Jahre wurde die vielfältige Literatur über Strategien 125, strategische Planung, Kontrolle usw. zu umfassenderen Konzepten der strategischen Unternehmensruhrung integriert.

109-114 106 vgl. : Strategie ... 42 104 Unternehmen und deren Steuerung 26 zeugend, dass die einseitige Orientierung an Gewinn oder die einseitige Optimierung von Prozessen oder Funktionen bzw. abstrahierend die alleinige Orientierung an den Zielen einer Interessengruppe die dauerhafte Lebensfähigkeit eines Unternehmens massiv gefährdet: "Einseitige Optimierungen [... ] sind auf Dauer keine lebensfähigen Problemlösungen. Ein Teiloptimum ist nur dann auf unbestimmte Zeit haltbar, wenn es sich in das Gesamtgleichgewicht des Unternehmens einfugen lässt.

1974), HelD, S. : Zur Relevanz sozio-technologischer Systemgestaltung - am Beispiel Qualitätsmanagement, in: technologie & management, 38. Jg. (1989), Heft 4, S. 24 ähnlich, allerdings unter dem Begriff sozio-technisches System etwa stellvertretend für andere Autoren. : Soziale und sozio-technische Systeme, in: GROCHLA, E. ): Handwörterbch der Organisation, 2. , Stuttgart 1980, Sp. 2077-2087 20 Unternehmen und deren Steuerung Unternehmen als sozio-technologische Systeme hnologische Systeme Technik-Organisation-Ökonomie Sachorientierung vorwiegend vorwiegend vorwiegend personale Systeme Mensch-Maschine Systeme automatische Systeme Abbildung 4: Sozio-technologisches System Unternehmen89 Nach BLEICHER kann zusätzlich ergänzt werden 90 o ein autonomes System: Die Autonomie des Systems Unternehmen ist damit zu begründen, dass jeweils auf bestimmte Kategorien von (Stör-)Impulsen reagiert werden kann, um das System zu erhalten oder zu verändern.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 37 votes