Grundriß der Psychologie by Roger Brown, Richard J. Herrnstein (auth.)

By Roger Brown, Richard J. Herrnstein (auth.)

Show description

Read or Download Grundriß der Psychologie PDF

Best german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public kin im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional info for Grundriß der Psychologie

Sample text

26 26 29 31 32 33 34 35 36 38 41 42 44 50 54 58 59 61 63 64 65 66 70 24 Motivation I 1[5' ie Fähigkeit sich zu bewegen, ist die LLV wichtigste und eine psychologisch höchst bedeutsame aller animalischen Lebewesen. Pflanzen oder unbelebte Gegenstände, die sich fortbewegen, sind in der Natur die Ausnahme, Tiere in Bewegung jedoch sind etwas Selbstverständliches. Können wir einen Gegenstand auf dem Feld nicht identifizieren, dann stoßen wir ihn an, um zu sehen, ob es ein Tier ist. Wenn es rennt oder davonfliegt, schließen wir daraus, daß es ein Tier ist, also kein Gemüse und auch kein Mineral.

4 Zusammenfassung .. .. . 26 26 29 31 32 33 34 35 36 38 41 42 44 50 54 58 59 61 63 64 65 66 70 24 Motivation I 1[5' ie Fähigkeit sich zu bewegen, ist die LLV wichtigste und eine psychologisch höchst bedeutsame aller animalischen Lebewesen. Pflanzen oder unbelebte Gegenstände, die sich fortbewegen, sind in der Natur die Ausnahme, Tiere in Bewegung jedoch sind etwas Selbstverständliches. Können wir einen Gegenstand auf dem Feld nicht identifizieren, dann stoßen wir ihn an, um zu sehen, ob es ein Tier ist.

Sie schwenkt nach rechts ab, da sie die Dunkelheit links, als Dunkelheit auf der linken Seite der Umgebung mißdeutet. Sie fliegt sogar gelegentlich Schleifen, wie ein Tier, das von einer Tropotaxis geleitet wird und ein 19 , 21 23 I 25 verdunkeltes Auge hat. Die Art des ZieJanfluges erweist sich jedoch als Telotaxis, wie die späteren Aufzeichnungen verdeutlichen. Die Biene kann schließlich die Dunkelheit links kompensieren und steuert das Licht fast immer geradlinig an. (Aus Minnich, 1919, in Fraenkel & Gunn,1940) 34 Motivation I stellen wäre.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 24 votes