Integration und Medien by Kurt Imhof, Otfried Jarren, Roger Blum

By Kurt Imhof, Otfried Jarren, Roger Blum

Die Frage nach der Integration moderner Gesellschaften führt geradewegs in die Hexenküche der Gesellschaftstheorie. Bei aller Mannigfaltigkeit der sozialwissenschaftlichen Theorien lässt sich dabei ein gemeinsamer Begriff ausmachen, der sämtliche Theorieschulen oder -schwärme kennzeichnet: die zentrale Bedeutung des Terminus Kommunikation. Im Licht dieser Fundamentalkategorie und unter dem Eindruck der mediengesellschaftlichen Entwicklungsdynamik rücken mehr und mehr die Interdependenz zwischen dem Mediensystem und anderen Teilsystemen ausdifferenzierter Gesellschaften in den Fokus der Diskussionen. Damit geht es um intersystemische Steuerungsfragen und die Bedingungen und Formen der kommunikativen Konstitution von Welt und Gesellschaft unter Bedingungen des neuen "Strukturwandels der Öffentlichkeit".

Show description

Read Online or Download Integration und Medien PDF

Similar german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public family members im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional resources for Integration und Medien

Sample text

Glasser kritisiert: "Public Journalism offers not even the thinnest of a thin theory of the good. lt presents no conception of what justice demands. " (Glasser 1999: 9). Public Journalism, so der Vorwurf, kenne keine Antwort, wenn Konsens in einer Gemeinde bestehe. Bücher zu verbrennen oder einen rassistischen Bürgermeister zu wählen. Diese Argumentation ist m. E. jedoch irreführend, weil nun gerade solche Beispiele in liberalen Theorien ohne starke Konzeption des Guten ohnehin als Verstöße gegen fundamentale Rechte verurteilt und ausgeschlossen werden und daraus ggf.

Traditionsgebundene Gemeinschaften, deren Mitgliedern weitgehend vorgegeben ist, welche soziale Position sie einnehmen und wie sie ihre Beziehungen knüpfen, sind gleichsam fraglos integriert. Integrationsdefizite ergeben sich allenfalls mit Blick auf einzelne deviante Mitglieder. Das ist in modernen Gesellschaften anders. Die Pluralität von Lebensstilen, Weltanschauungen und kulturellen Bezügen, die funktionale Steuerung getrennt erscheinender Handlungssphären oder gesellschaftlicher Teilsysteme, die Ausdifferenzierung der Arbeitswelt und des Freizeitsektors- die viel beschriebenen Resultate von Modernisierungsprozessen - lassen die Frage aufkommen, ob und wie sich 2 Einige seiner wichtigsten Bücher sind inzwischen als deutsche Übersetzungen erschienen; eine monographische Einführung liegt ebenfalls vor (Suhr 1994; vgl.

4. Schlussbemerkungen Dewey Theorie einer "Großen Gemeinschaft" markiert eine handlungstheoretische Perspektive auf das Verhältnis von Integration und Medien, die auf die Fähigkeiten von Bürgern und Journalisten setzt, sich in einer Öffentlichkeit zu engagieren, durch die die verzweigten Interdependenzen und indirekten Folgen sozialen Handeins sichtbar und regulierbar gemacht werden. Weil eine solche Öffentlichkeit sich offensichtlich nicht von selbst einstellt, kommt dem Journalismus eine besondere Verantwortung zu, an dieser Stelle stimulierend einzugreifen.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 26 votes