Internes Kommunikationsmanagement: Rahmenfaktoren, by Jochen Oelert

By Jochen Oelert

Kommunikation ist in Unternehmen allgegenwärtig, ihre Bedeutung unumstritten. Aus theoretischer Sicht ist es daher erstaunlich, dass Kommunikation in Managementprozessen oftmals nur als begleitender Aspekt thematisiert wird. Aus praktischer Sicht scheint es ein wagemutiges Unterfangen zu sein, Kommunikation in Unternehmen tatsächlich managen, d.h. zielorientiert gestalten, zu wollen.

Jochen Oelert rückt die Kommunikations-Perspektive der Unternehmensführung in den Mittelpunkt seiner Betrachtung, denn in komplexen Situationen kann nur Kommunikation als originärer Ausgangspunkt für die Handhabung von Problemen der Koordination und der Führung dienen. Der Autor präsentiert einen grundlegenden Bezugsrahmen, mit dem Kommunikationsprozesse in Unternehmen erfasst werden können, arbeitet ihre ausschlaggebenden Gestaltungsdimensionen im Sinne eines "Managements" heraus und setzt sie systematisch mit Entscheidungs- und lmplementierungsprozessen in Verbindung.

Show description

Read or Download Internes Kommunikationsmanagement: Rahmenfaktoren, Gestaltungsansätze und Aufgabenfelder PDF

Similar german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public family im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional resources for Internes Kommunikationsmanagement: Rahmenfaktoren, Gestaltungsansätze und Aufgabenfelder

Sample text

Ebd. zur Parallelisierung von Realililtskonstruktionen via Sprache. Vgl. zu folgendem auch Maturana (1982), S. 236 ff. Vgl. Duden-Fremdwiirterbuch (Lexikon; 1993), S. 172. Ted I: Rahmenfaktoren eines internen Kommunikationsmanagements 37 gleichzeitig freundlicher Miene, stehen die Signale im Widerspruch zueinander (widerspruchliche Abgabe). Umgekehrt kannen dem Empfanger Fehler bei der "Aufnahme" unterlaufen. Entweder er besitzt rur die Aufnahme nicht die geeignete Basis (fehlende Aufnahmeorgane), ist also im Extremfall taub, blind oder Analphabet.

Uc und t;; f 00 Einfiihnmg 16 Unmittelbar im Anschluss daran folgen jedoch Arbeiten, die dem Forschungsfeld Kommunikation in Unternehmen zugeordnet werden konnen. Diese werden iibersichtsartig in der Abbildung E-4 dargestellt. Die Zeitachse gibt dabei Hinweise darauf, zu welchem Zeitpunkt besonders viele Forschungsbeitrage geleistet wurden, die Forschungsrichtung also einen Hohepunkt erreicht hat. Auslaufer der (Teil-) Forschungsrichtungen sind jedoch unter Umstanden bis heute auszumachen. Obwohl sich nun gemiiB der Abbildung E-4 seit den 60er Jahren eine Reihe von Forschungsbemiihungen rekonstruieren lasst, so bestehen insbesondere vor dem Hintergrund der dargestellten Herausforderungen an ein internes Kommunikationsmanagement, namlich das Organisieren und Prozessieren von Kommunikation, diverse Forschungsdefizite.

Der Einfluss von Rhetorik, Mythen und diversen Akteuren auf die Nutzung von Organisationsrnoden beschrieben oder auch die Bedeutung von Visionen und Leitbildem, des Miilleimer-Konzeptes, der Partizipation und des organisatorischen Lernens fiir das In-Gang-Setzen und -Bleiben des organisatorischen Wandels. , 1999) tragen in einem Sammelband Fallstudien zusammen, in denen Praktiker ihre Erfailrungen mit Kommunikation im Unternehmenswandel darstellen. Einfiihrung 20 rung" und "Implementierung" wurde bisher nicht vorgenommen.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 9 votes