Klinische Rheumatologie by J. R. Kalden (auth.), Professor Dr. med. Joachim Robert

By J. R. Kalden (auth.), Professor Dr. med. Joachim Robert Kalden (eds.)

Das Buch führt ein in die Grundlagen der Immunologie, der Pathologie und der Pharmako-Therapie rheumatologischer Krankheiten. Es will sowohl Studenten als auch den praktizierenden Arzt in die Diagnose, Differentialdiagnose und die derzeit zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten einweisen. Neben der Beschreibung pathogener Mechanismen, der klinischen Symptomatik sowie der Therapiemodalität gibt der Autor praktische counsel zur klinischen Untersuchung von Rheumapatienten. Außerdem diskutiert er die klinische Relevanz von Laborparametern für die Disgnose und Differentialdiagnose rheumatischer Krankheitsbilder. Die übersichtliche, sinnvoll zusammenfassende Darstellung des Themas wird ergänzt von einer großen Zahl von anwendbaren Ratschlägen für die Praxis niedergelassener und klinisch tätiger Ärzte.

Show description

Read Online or Download Klinische Rheumatologie PDF

Best german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public family im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Extra resources for Klinische Rheumatologie

Example text

Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S. 1237 -1413 Mohr W (1984) Arthrosis deformans. In: Doerr W, Seifert G (Hrsg) Pathologie der Gelenke und Weichteiltumoren, Band 18/1. 257-372 Mohr W (1984) Arthropathien. In: Doerr W, Seifert G (Hrsg) Pathologie der Gelenke und Weichteiltumoren, Band 18/1. 373-547 Mohr W (1984) Gelenkkrankheiten. Thieme, Stuttgart New York Mohr W (1987) Pathologie des Bandapparates. Sehnen, Sehnenscheiden, Faszien, Schleimbeutel. In: Doerr W, Seifert G (Hrsg) Spezielle pathologische Anatomie, Band 19.

D Fortgeschrittene Arthrosis deformans mit komplettern Knorpelverlust in der gewichtbelasteten Zone (Pfeile). In der nicht belasteten Zone Saum aus erhaltenem Knorpel (K). Fiirbung: HE; Vergro13erung: etwa 2x 31 Arthrosis deformans Obwohl herkommlicherweise zwischen einer primaren und sekundaren Form der Arthrosis deformans unterschieden wird, sind die strukturellen Veriinderungen, die sich bei dieser Erkrankung abspielen, ahnlich. Die kausale Pathogenese der Knorpelzerstorung ist aber noch nicht eindeutig geklart.

Prostaglandine und ihre zum Teil sehr kurzlebigen Vorstufen entstehen unter anderem im entziindeten Gewebe, und sie sind dort an der Ausbildung der Entziindungssymptome beteiligt. Prostaglandinsynthesehemmung im entziindeten Gewebe konnte daher eine analgetisch-antiphlogistische Wirkung bedingen. Prostaglandine konnen und werden aber von fast allen Zellen des menschlichen Korpers gebildet, und sie sollen als "Gewebshormone" die Funktionen fast aller Zellen, mit Ausnahme der Leber- und Skelettmuskelzellen, regulieren (Tabelle 2).

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 37 votes