Mandatum und Verwandtes: Beiträge zum römischen und modernen by Toshio Hironaka (auth.), Dieter Nörr, Shigeo Nishimura

By Toshio Hironaka (auth.), Dieter Nörr, Shigeo Nishimura (eds.)

Zum ersten Mal in der Wissenschaftsgeschichte fand in Japan im September 1991 eine internationale Tagung }ber ein r|mischerechtliches Thema statt; sie wurde von der Kyushu-Universit{t (Fukuoka) veranstaltet. An ihr nahmen Wissenschaftler auf Japan und aus vielen L{ndern Europas, sowie aus Korea teil. Das Thema "mandatum" wurde wegen der Komplexit{t der mit ihmverbundenen Probleme gew{hlt. Es handelt sich um ein spezifisch-r|misches Rechtsinstitut, das trotz dieser Spezifit{t Aufnahme in vielemoderne Rechtsordnungen (auch au~erhalb von Europa) gefunden hat. Die Besonderheit des Sammelwerks liegt gerade in der Vielfalt der Forschungsans{tze; sie gehen von rechtstheoretischen und anthropologischen Aspekten }ber solche der Sozialgeschichte und der juristischen Dogmatik bis zu Problemen des geltenden Rechts. Dar}berhinaus hat das "mandatum" Symbolkraft f}r die Bedeutsamkeit des r|mischen Rechts nicht nur als Grundlage f}r die Renaissance des Ius Commune Europaeum, sondern auch f}r Rechtsordnungen mit v|llig andersartigen kulturellen Wurzeln.

Show description

Read or Download Mandatum und Verwandtes: Beiträge zum römischen und modernen Recht PDF

Best german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public family im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Extra info for Mandatum und Verwandtes: Beiträge zum römischen und modernen Recht

Sample text

Zunachst geht es urn die Uberschreitung des vom Auftraggeber festgesetzten Kaufpreises (lex 3 § 2). 42 Roland Wittmann Doch kurz danach (lex 5 § 2) behandelt Paulus den Fall, daB der Beauftragte statt des yom Auftraggeber gewiinschten ein andere& urundstiick kauft: Itaque si mandavero tibi, ut domum Seianam centum emeres tuque Titianam emeris /onge maioris pretii, centum tamen aut etiam minoris, non videris imp/esse mandatum. Fiir die Grundstiicke werden Blankettnamen benutzt. Schon darin kann eine Anspielung an die Musterformel liegen, ohne daB man natiirlich vollige Obereinstimmung der Blankettnamen anzunehmen braucht.

15): "extra quam si ita negotium gestum est ut eo stari non oporteat ex fide bona"lOO. Der Weg von der fides zur bona fides HiBt sich ebenso wie die inhaltlichen Wandlungen innerhalb der bona fides unter dem Aspekt des standigen Ringens urn die jeweiligen Verhaltenspftichten erortern 101 ; das dritte Buch von Ciceros de officiis gibt hierfiir plastische Beispiele 102 . Ethische undjuristische Standards sind ebenso dem Wechsel unterworfen wie die Lebensverhaltnisse, auf die sie angewandt werden.

Wie Wolfgang Kunkel 83 bereits vor vielen Jahren gesehen hat, diirften die bonae fidei iudicia von dem strikten Konzept der fides ausgehen, das sich erst im Lauf der Entwicklung zu der (auch modernen) Vorstellung von "Treu and Glauben" entfaltete. So ist damit zu rechnen, daB die bona fides klassischen Rechts - zeitweise oder in einzelnen Bereichen - Rudimente des alten strengen Konzepts der fides enthiilt. Die Meinung der Sabinianer kann im Sinne dieser strikten fides-Bindung gedeutet werden. Der Mandatar, der eine bestimmte Zusage hinsichtlich der Ausfiihrung des Auftrages gegeben hatte, ist an diese gebunden.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 16 votes