OP-Handbuch: Grundlagen, Instrumentarium, OP-Ablauf by Margret Liehn, Brigitte Lengersdorf, Lutz Steinmüller,

By Margret Liehn, Brigitte Lengersdorf, Lutz Steinmüller, Rüdiger Döhler

OP-Wissen auf höchstem Niveau!
Dieses Fachbuch bietet neuen und erfahrenen Pflegekräften sowie Operationstechnischen Assistenten (OTA) aktuelles und umfangreiches Wissen für die tägliche Arbeit im OP. Der Operationsdienst mit den unterschiedlichen chirurgischen Disziplinen erfordert ein hohes Maß an Flexibilität, vielseitige Kompetenzen und kontinuierliche Lernbereitschaft. Meistern Sie diese Herausforderungen und lernen Sie von den erfahrenen Autoren alle wesentlichen und maßgeblichen Aspekte für die Praxis. Die übersichtliche inhaltliche Gestaltung ermöglicht Ihnen einen schnellen Zugang zu den Informationen. So bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und sind bereit für neue Einsätze im operativen Bereich.

Show description

Read Online or Download OP-Handbuch: Grundlagen, Instrumentarium, OP-Ablauf PDF

Best anesthesiology books

As a Refresher Course in Anesthesiology 2005

ASA Refresher classes in Anesthesiology is the most important promoting annual book in its box. each one new quantity comprises as much as twenty entire and edited peer-reviewed lectures on themes of present scientific curiosity which are chosen from neighborhood and nationwide ASA Refresher path lectures.

Anästhesie in Frage und Antwort: Clinical Sciences

Wer die Diplomprüfung der Europäischen Akademie für Anästhesiologie erfolgreich absolviert, hat entscheidende Vorteile bei der Bewerbung um eine Ausbildungsstelle. Sichern Sie sich Ihre qualifizierte Weiterbildung mit diesem Werk! Es umfaßt in zwei Bänden das gesamte Wissen für die zweiteilige Diplomprüfung.

The Netter Collection of Medical Illustrations - Cardiovascular System: Volume 8, 2e

View the cardiovascular process as basically Netter photos can depict it. This spectacularly illustrated quantity, a part of the masterwork referred to as the Netter (CIBA) "Green Books," presents a hugely visible advisor to the guts, from uncomplicated technological know-how, anatomy, and body structure to pathology and damage. This vintage Netter reference has been up-to-date to reflect the various fascinating advances in cardiovascular medication and imaging - delivering unheard of insights into anatomy, body structure, and medical stipulations.

Additional resources for OP-Handbuch: Grundlagen, Instrumentarium, OP-Ablauf

Sample text

A. m. 5 Applikation des Lokalanästhetikums, Inspektion Pseudomonas aeruginosa der Wunde. Wenn eine Risswunde vorliegt, keilförmige Exzision der Wundränder, sonst nur eine »Anfrischung« der Ränder. Bei tiefen Wunden wird die Subkutis mit wenigen Nähten adaptierend verschlossen; die Hautnaht erfolgt spannungsfrei mit Einzelknopfnähten. Im Idealfall ist eine alleinige Versorgung mit Pflasterzügen, Flüssigpflaster oder Hautkleber möglich. Bei der Versorgung von größeren Extremitätenwunden wird eine pneumatische Blutsperre angelegt.

Abb. 14 Gebräuchliche Drainagemodelle in Aufsicht und Querschnitt. 1 = T-Drainage, 2 = Easy-flow-Drainage, 3 = Jackson-PrattDrainage, 4 = Robinson-Drainage, 5 = Blake-Drainage, 6 = Salem-Drainage. (Aus Hagel 2006) Passive Schwerkraft-, Überlaufdrainagen T-Drainagen mit Sekretauffangbeutel Diese Drainageform ist die häufigste. Sie existiert in allen Ableitungssystemen. Allen gemeinsam ist: 4 Die Drainagespitze liegt am tiefsten Punkt der Höhle. 4 Die Ausleitung der Drainage liegt tiefer als der Wundhöhlengrund.

Ethicon) Ein synthe- tischer Faden mit einer polyfilen Struktur und einer beschichteten Oberfläche, der sich durch kurze Resorptionszeit (nach 5 Tagen Verlust von 50% der Reißkraft, nach ca. 40 Tagen resorbiert) auszeichnet. Monocryl (Poliglecapron 25, Fa. Ethicon) Ein monofiler resorbierbarer Faden, nach 7 Tagen noch 60% der Reißkraft, nach ca. 120 Tagen vollständig abgebaut. Ungefärbte Monocryl-Fäden haben nach 7 Tagen noch 50% Reißkraft. Vicryl Plus, Monocryl Plus, PDS Plus Diese Fäden in der oben genannten Struktur wurden mit Triclosan beschichtet und bilden so eine bakterizide Zone um den Faden herum, um Infektionen, z.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 40 votes