Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin. by R. Dierkesmann, W.E. Fleig, H. Heidrich, H. Heimpel, W.V.

By R. Dierkesmann, W.E. Fleig, H. Heidrich, H. Heimpel, W.V. Kern, J. Meyer, O.-A. Müller, Ch. Specker and C. Wanner (Eds.)

Show description

Read Online or Download Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin. Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Deutscher Internisten PDF

Best german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public kin im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional info for Rationelle Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin. Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Deutscher Internisten

Sample text

B. neu aufgetretener SIQIII-Typ bei Cor pulmonale); Niedervoltage (Perikarderguss, Kardiomyopathie); Vorhofflimmern mit tachykarder Überleitung (Herzinsuffizienz durch Schilddrüsenerkrankungen oder hohe Kammerfrequenz); Bradyarrhythmien (Herzinsuffizienz aufgrund niedriger Herzfrequenz). Ein Linksschenkelblock kann Ausdruck einer fortgeschrittenen linksventrikulären Schädigung sein. Ein völlig normales EKG schließt eine Einschränkung der linksventrikulären systolischen Funktion mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% aus.

Am J Respir Crit Care Med 160 (1999) 736–755. 2. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie: Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie der Sarkoidose. Pneumologie 52 (1998) 2–30. 3. Kirsten D, Costabel U: Pulmonale Sarkoidose. Pneumologie 59 (2005) 378–94. 4. Paramothayan S, Jones PW: Corticosteroid therapy in pulmonary sarkoidosis: a systematic review. JAMA, 287 (2002) 1301–7. Autorenadressen Prof. Dr. med. Ulrich Costabel Chefarzt Abt. Pneumologie/Allergologie Ruhrlandklinik Essen Tueschener Weg 40 45239 Essen Stand November 2007 Idiopathische interstitielle Lungenerkrankungen 18 Idiopathische interstitielle Lungenerkrankungen U.

Zur Einschätzung des funktionellen Schweregrades hat sich die Klassifikation der New York Heart Association bewährt: NYHA I: keine Einschränkung im Alltag; NYHA II: leichte Einschränkung; NYHA III: schwere Einschränkung; NYHA IV: weitgehende Immobilisierung. Die Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC) hat 2007 den Begriff der fortgeschrittenen chronischen Herzinsuffizienz (advanced chronic heart failure, ACHF [1]) eingeführt. Damit werden schwer herzinsuffiziente (NYHA III/IV) Patienten zusammengefasst, die trotz optimierter medikamentöser und nichtmedikamentöser Therapie hochgradig Stand November 2007 Seite 1 1 D belastungslimitiert bleiben (6-Minuten-Gehstrecke < 300 m, maximale Sauerstoffaufnahme < 12–14 ml/min/kg), rezidivierend hydropisch oder im Vorwärtsversagen dekompensieren und regelmäßig (wenigstens halbjährlich) stationär behandelt werden müssen.

Download PDF sample

Rated 4.07 of 5 – based on 7 votes