Ulkusalmanach 1 by A. L. Blum (auth.), Prof.Dr. André L. Blum, Prof.Dr. Jörg

By A. L. Blum (auth.), Prof.Dr. André L. Blum, Prof.Dr. Jörg Rüdiger Siewert, R. Arnold, M. Classen, G. E. Feurle (eds.)

Show description

Read Online or Download Ulkusalmanach 1 PDF

Best german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public kin im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional info for Ulkusalmanach 1

Sample text

Weniger als 7 Zigaretten pro Woche? Keine Zigaretten, aber dafiir ge1egentlich oder haufig Pfeife oder Zigarren? Fiir psychische Wirkungen scheint es besonders schwer, einheitliche und allgemein akzeptierte Kriterien zu entwicke1n. Phanomene werden iibersehen, und Wechselwirkungen zwischen einzelnen Faktoren werden nicht erkannt oder vernachlassigt. Zwei Beispie1e sollen diesen Aspekt beleuchten: Alter fiihrt iiber Gastritis zur Abnahme der Sauresekretion. 26]. Heilungsprozesse ver- Zusammenhiinge zwischen Epidemiologie, Pathophysiologie und natiirlichem Verlauf laufen im Alter langsamer als in der Jugend.

Die intestinale Metaplasie hat eine erh6hte Neigung zur malignen Entartung, wahrend eine Gastritis allein die Magenmukosa empfindlicher gegeniiber der atzenden Wirkung der Salzsaure macht. Mit zunehmendem Alter nehmen die Inzidenz und die Ausdehnung der Oberflachengastritis von distal nach proximal zu (Steinheber Fe 1985; Tatsuta M 1986). Das Magengeschwiir ist an der Grenze zwischen intakter und entziindlich veranderter Schleimhaut lokalisiert (Kirk RM 1982; Oi M 1969; Stadelmann 01971; Tatsuta M 1975).

02]. Heute werden die partielle Gastrektomie nach Billroth I (BI) als elektive Operation des Magengeschwiirs und die proximal-gastrische Vagotomie (PGV) beim Duodenalgeschwiir erst eingesetzt, nachdem konservative Therapieversuche versagt haben. 3). 10], die meistjedoch gut auf eine medikamentose Therapie mit H 2 -Antagonisten ansprechen. 18]. Die praoperative Sauresekretion erlaubt keine eindeutigen Riickschliisse auf das Operationsergebnis (vgl. S. ). 15). Die Palette postoperativer Folgeerkrankungen umfaBt das Syndrom des kleinen Magens mit postprandialem Druck- und Schmerzgefiihl, Friihund Spatdumping, galligem Erbrechen, Diarrho, Magenausgangsstenose, Malabsorption und Malassimilation mit Gewichtsverlust, Anamie und Osteomalazie.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 39 votes