Verkehrsberuhigung und Sozialraumgestaltung im Wohngebiet by Dr. Hans Nokielski, Dr. Uta Renn (auth.)

By Dr. Hans Nokielski, Dr. Uta Renn (auth.)

Show description

Read Online or Download Verkehrsberuhigung und Sozialraumgestaltung im Wohngebiet PDF

Similar german_12 books

Juni/Juli 1998, Frankfurt

Die Spezialgebiete Anästhesiologie, Intensivtherapie, Schmerztherapie und Notfallmedizin haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung und eine dementsprechend rasche Zunahme an neuen Erkenntnissen erfahren. Es ist daher besonders wichtig, dieses Wissen so schnell und so weit wie möglich zu optimieren.

Glanz und Elend der PR: Zur praktischen Philosophie der Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Titel eröffnet die Reihe "Public Relations", herausgegeben von Prof. Dr. Klaus Kocks, Prof. Dr. Klaus Merten und Prof. Dr. Jan Tonnemacher mit einer praktischen Philosophie der PR. Klaus Kocks unternimmt es in 12 Beiträgen, praktische Probleme der Public kinfolk im Licht moderner Kommunikationstheorie und nach querdenkerischen Strukturen zu verorten.

Additional resources for Verkehrsberuhigung und Sozialraumgestaltung im Wohngebiet

Sample text

45 - nicht (bzw. noch nicht) ganzlich durch den StraBenverkehr in Anspruch genommen wurde, hatte sie stets Raum fUr andere Nutzungsarten geboten: im Mittelalter bespielsweise als Erweiterung der Werkstatt, als Lagerplatz und Auslauf der Tiere, aber auch als Raum zum Feiern und Spielen. Die StraBe als "aneinandergereihte Hausvorplatze" (Ronnebeck 1972:21) war stark durch private Nutzungen gepragt. Als Ubergangszone zwischen Eigenwelt und Umwelt hatte die StraBe stets aber auch eine offentliche Bedeutung.

1) Auch die mittelalterliche (Markt-) Stadt war von der Einbindung in ein uberortliches Verkehrsnetz abhangig, aber erst mit dem Fabriksystem und den neuen Transportmitteln ergab sich die Notwendigkeit und Moglichkeit einer verkehrstechnischen Erschlie8ung weiter Wirtschaftsraume. Zugleich stieg auch das innerstadtische verkehrsaufkommen. 2) Mit dem Wachs tum und der hoheren internen Differenzierung der Stadte (Arbeitsteilung, Trennung von Wohnen und Arbeiten) gewann der Ausbau eines innerortlichen Verkehrsnetzes zunehmend an Bedeutung.

1) Zudem wird durch laufende MaBnahmen der StraBenerneuerung und -pflege sowie durch umfangreiche MaBnahmen der Verkehrsregelung die Brauchbarkeit und Benutzbarkeit der StraBe fur den motorisierten Kraftverkehr stets neu "hergestellt". ) So argumentierte der Staatsrechtslehrer Werner Weber (1964:174 fL), daB der Gemeingebrauch eine "archaische Form des Gebrauchs offentlicher Sachen (sei), die nicht viel mehr als die reine Existenz der Sache, die bloBe Benutzung ihrer Korperlichkeit voraussetzt und vertragt" .

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 38 votes